„Die Wurzeln des Wandels“

Die Reformatoren vor Martin Luther: Dass große Persönlichkeiten – „starke Männer“ in der Regel – den Strom der Geschichte steuern, von dieser Sichtweise haben sich Wissenschaft und Forschung schon lange verabschiedet: Menschen wie der Reformator Martin Luther sind deshalb „über-ragend“, weil sie auf den Schultern anderer stehen. Oft ohne es zu wissen.

Schon lange vor der Reformation gab es Reformatoren. Jan Hus in Prag zum Beispiel vertrat schon 100 Jahre vor Luther ähnliche Ideen wie Luther – ohne dass dieser es anfangs wusste. Hus wiederum stützte sich auf John Wycliffe. Und vielleicht wäre in diese Reihe auch Franz von Assisi zu stellen, wenn es nicht gelungen wäre, seine Armutsbewegung als Ordensgemeinschaft in die vorhandenen kirchlichen Strukturen zu integrieren.

Logos
Samstag, 7.1.2017, 19.05 Uhr, Ö1

Zum Reformationsjubiläum 2017 begibt sich LOGOS auf die Suche nach den Reformatoren vor dem Reformator – und nach den Reformbewegungen vor der Reformation, wie die der Katharer, der Bogomilen und der Waldenser.

Gestaltung: Markus Veinfurter

Logos 7.1.2017 zum Nachhören: