„Der Gipfel erreichbarer Seligkeit“

Museum der Meisterwerke: Karl Barth über Wolfgang Amadeus Mozart

Der Schweizer Karl Barth war der wohl bedeutendste evangelisch-reformierte Theologe des 20. Jahrhunderts. Sein Hauptwerk, die „Kirchliche Dogmatik“, ist nach wie vor ein Werk, an dem keine zeitgemäße Theologin und kein Theologe vorbei kann. Wenig bekannt ist allerdings die tiefe Liebe, die Karl Barth zur Musik Wolfgang Amadeus Mozarts gehegt hat.

Logos
Samstag, 29.7.2017, 19.05 Uhr, Ö1

In dieser Sendung sind einige Texte, zum Teil aus dem Mozartjahr 1956, zu hören, in denen sich Barth mit dem Werk des Meisters sehr persönlich auseinandersetzt – dazu Musik des von Barth so verehrten großen Komponisten. Eine Wiederholung aus dem Jahr 2006 im Rahmen von „50 Jahre Ö1“.

Gestaltung: Martin Gross

Logos 29.7.2017 zum Nachhören: