Lexikon der Religionen:

Buddhistische Mönche beten in Bangkok.

29.04.– 18:12 Uhr

Buddhismus

Der Buddhismus ist eine der fünf großen Weltreligionen mit geschätzten 450 Millionen Anhängern weltweit. Besonders stark in Asien verbreitet, bekennen sich in Österreich mehr als 20.000 Menschen zum Buddhismus. Im Zentrum des Glaubens stehen die Lehren des Buddha, Siddharta Gautama. 

Eine Frauenhand hält einen Rosenkranz

29.04.– 13:00 Uhr

Christentum

Das Christentum ist mit rund 2,3 Milliarden Anhängern die größte der fünf Weltreligionen. Christen glauben an die Dreieinigkeit: Auch Jesus Christus als Messias und der Heilige Geist sind Manifestationen des einen Gottes. 

Ein Shiva Lingam in Katmandu

29.04.– 18:01 Uhr

Hinduismus

Der Hinduismus ist mit rund einer Milliarde Anhängern die drittgrößte Weltreligion. Dabei gibt es eine große Zahl von hinduistischen Glaubenswegen, die sich jedoch alle auf die Tradition der Veden berufen. Vishnuismus, Shivaismus und Schaktismus sind die Hauptströmungen. 

Männer besticken den Umhang der Kaaba (Ausschnitt)

22.04.– 02:45 Uhr

Islam

Grundlage des Islam, der jüngsten der drei monotheistischen Religionen, ist der Koran. Religionsstifter ist Mohammed, für Muslime der höchste Prophet. Heute bekennen sich weltweit etwa 1,5 Milliarden Menschen zum Islam. 

Jüdische Gläubige mit einer Thorarolle zu Pessach an der Klagemauer in Jerusalem

21.04.– 02:50 Uhr

Judentum

Das Judentum ist die älteste der Offenbarungsreligionen. Im Zentrum des jüdischen Glaubens steht der eine, unsichtbare Schöpfer-Gott, der das Volk Israel durch seinen Bund zur Einhaltung seiner göttlichen Gesetze verpflichtet hat.