Eine Bettlerin beim Franziskanerkloster in Salzburg

15.11.– 09:11 Uhr

Kirche begeht „Welttag der Armen“

Die römisch-katholische Kirche begeht auf Anregung von Papst Franziskus am Sonntag zum dritten Mal den „Welttag der Armen“. Er soll konkrete Zeichen der Nächstenliebe und Impulse zur Bekämpfung von Armut geben. 

Weitere Meldungen

Minarett der Moschee am Hubertusdamm in Wien 22.

Islamische Glaubensgemeinschaft feiert 40 Jahre

Mit einem Festakt am Sonntag im Wiener Rathaus feiert die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) ihre Gründung als Körperschaft öffentlichen Rechts vor 40 Jahren.  

Eine möglicherweise von Albrecht Dürer stammende Wandmalerei im Stephansdom

Möglicherweise Zeichnung von Dürer im Stephansdom

Hat Albrecht Dürer im Wiener Stephansdom eine Wandzeichnung angefertigt? Dieser Vermutung gehen Wissenschaftler am Freitag bei der Tagung „Dürerzeitliche Wandmalerei im Wiener Stephansdom“ nach.  

Papst stattet Ambulanz Überraschungsbesuch ab

Eine temporäre Ambulanz auf dem Petersplatz hat überraschend Besuch von Papst Franziskus bekommen. Am Freitagnachmittag erschien der Papst unangekündigt in der Einrichtung, um Patienten zu begrüßen und den dort tätigen Ärzten und Mitarbeitern zu danken. 

„iGiveCatholic“: US-Katholiken sollen online Spenden

Eine wachsende Zahl von US-Diözesen schließt sich der „iGiveCatholic“-Initiative an. An der Online-Spendenaktion zum „Giving Tuesday“ („Dienstag des Gebens“), der diesmal auf den 3. Dezember fällt, wollen sich bereits 39 Diözesen beteiligen. 

Staatspräsident von Kap Verde beim Papst

Der Staatspräsident von Kap Verde, Jorge Carlos Fonseca, ist am Samstag von Papst Franziskus empfangen worden. Einzelheiten gab der Vatikan zunächst nicht bekannt. 

D: Erzbischof gegen Entschädigungen aus Kirchensteuer

Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick hat sich gegen die Verwendung von Kirchensteuermitteln für Entschädigungszahlungen an Missbrauchsopfer ausgesprochen. 

Kardinal-Innitzer-Preis an Soziologen Acham verliehen

Der Kardinal-Innitzer-Preis 2019 geht an den Soziologen, Philosoph und Wissenschaftshistoriker Karl Acham. Kardinal Christoph Schönborn hat den 80-Jährigen emeritierten Professor für sein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk ausgezeichnet. 

Vatikan eröffnet Obdachlosenunterkunft am Petersplatz

Der Vatikan hat eine Obdachlosenunterkunft in einem historischen Familiensitz eröffnet. Der Palazzo Migliori nahe dem Petersplatz kann nach der soeben erfolgten Restaurierung bis zu 50 Übernachtungsgäste beherbergen, wie das päpstliche Almosenamt mitteilte. 

Demonstration für Erhalt von Ordensschule

600 Eltern, Schüler und Freunde der Volksschule Schwarzstraße in der Stadt Salzburg wollen heute in Vöcklabruck beim Mutterhaus der Schulschwestern für den Erhalt der Traditionsschule demonstrieren. Mehr dazu in ooe.ORF.at

Kloster Zicksee: Griechische Kirche bittet um Spenden

Im burgenländischen St. Andrä/Zicksee ist im Frühjahr 2020 Baubeginn für das erste orthodoxe Kloster in Österreich. Metropolit Arsenios (Kardamakis )hofft sehr auf Unterstützung in Form von Spenden. 

Mainz: Geheimnis um Sarkophag gelüftet

Tausend Jahre ist ein Sarkophag im Boden der Johanniskirche im deutschen Mainz unberührt geblieben. Nun haben ihn Forscher geöffnet und die Grabstätte eines Erzbischofs entdeckt – das könnte die Geschichte der Stadt neu schreiben. Mehr dazu in science.ORF.at

Österreichs Männer- und Frauenorden fusionieren

Die beiden Dachverbände der Männer- und Frauenorden in Österreich wollen am 25. November zur „Österreichischen Ordenskonferenz“ fusionieren. In Österreich leben und wirken aktuell rund 4.900 Ordensleute. 

IGGÖ diskutiert „Moschee-Steuer“

Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) diskutiert intern über die Einführung einer Moschee-Steuer. Die Abgabe, die dem Kirchenbeitrag der Katholiken gleichkommt, soll den Imamen finanzielle Sicherheit geben. 

Symposium zu Religion und Medizinethik in Rom

Dem Thema Religion und Medizinethik, konkret der Frage der Palliativpflege, widmet sich am 11. und 12. Dezember ein Symposium in Rom. Das Thema soll dabei aus christlicher und muslimischer Perspektive betrachtet werden. 

Gewinner des Pilgrim-Jugend-Preises: Das Islamische Realgymnasium aus Wien

Wien: Kirche vergibt Preis an Islamisches Gymnasium

Das Islamische Realgymnasium Wien (IRGW) hat am Mittwoch im Don-Bosco-Haus den Pilgrim-Jugend-Preis 2019 der Erzdiözese Wien erhalten. Die Schule überzeugte die Jury mit dem Projekt „Jahr der Nachhaltigkeit. Ökologie - Gesellschaft - Soziales“. 

Neuer Vatikan-Finanzchef als Pell-Nachfolger ernannt

Der spanische Jesuit und Wirtschaftswissenschaftler Juan Antonio Guerrero Alves (60) wird neuer Präfekt des vatikanischen Wirtschaftssekretariates und folgt damit Kardinal George Pell nach. Pell wurde in Australien wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. 

Notre-Dame-Beauftragte Jean-Louis Georgelin

Streit über Notre-Dame: Architekt „soll Mund halten“

Der Wiederaufbau der bei einem Brand zerstörten Pariser Kathedrale Notre-Dame erhitzt die Gemüter. Der Beauftragte von Präsident Emmanuel Macron, Jean-Louis Georgelin, erklärte Chefarchitekt Philippe Villeneuve nun, er solle „den Mund halten“. 

Preis der katholischen Erwachsenenbildung verliehen

Die Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe) ist für ihren Lehrgang „Solidarisch Wirtschaften“ mit dem Preis der Katholischen Erwachsenenbildung 2019 ausgezeichnet worden. 

Wiener Votivkirche aus der Vogelperspektive, aufgenommen 2015

Votivkirche: „Dom der Ringstraße“ wird 140

Die Wiener Votivkirche feiert am 24. November ihr Patrozinium und den 140. Jahrestag ihrer Weihe. Die Votivkirche, oft als „Dom der Ringstraße“ bezeichnet, ist ein Wahrzeichen Wiens und gilt als eines der bedeutendsten neogotischen Sakralbauwerke der Welt. 

Prälat Ungar-Preis für sozialen Journalismus vergeben

Die diesjährigen Prälat-Leopold-Ungar-Medienpreise gehen u.a. an Journalistinnen und Journalisten des ORF, des Standard, von „radio klassik Stephansdom“ und des Magazins „Datum“. 

Papst plant Reise in den Südsudan - Details noch offen

Papst Franziskus will offenbar nächstes Jahr in den Südsudan reisen. Eine offizielle Information liege allerdings noch nicht vor, sagte der Botschafter des Südsudan in Italien, Ajing Adiang Marik, am Mittwoch der katholischen Nachrichtenagentur Kathpress in Rom.