Paul M. Zulehner

20.05.– 15:03 Uhr

Katholiken fordern vertrauenswürdige Politik

Angesichts der politischen Krise in Österreich fordern die Katholische Aktion und der Pastoraltheologe Paul M. Zulehner die Vertrauenswürdigkeit der Politik zurück. 

Weitere Meldungen

Der Petersplatz

Kritik an Vatikan-Freispruch für Missbrauchspater

Der deutsche Kirchenrechtler Thomas Schüller kritisiert den Freispruch des höchsten Vatikan-Gerichts für den österreichischen Pater Hermann Geißler in einem Missbrauchsfall. Die betroffene Frau sei nicht befragt worden.  

Ein Schiff der Sea Watch neben einem Schlauchboot

Evangelische wollen Migranten aufnehmen

Die protestantische Kirche Italiens bietet Hilfe für die 47 Migranten an Bord des Rettungsschiffes „Sea Watch 3“ an, das vor der Insel Lampedusa auf die Landegenehmigung warten.  

Umfrage: Mehrheit der Polen für Rücktritt der Bischöfe

Angesichts der Missbrauchskrise haben sich in einer Umfrage 54 Prozent der Polen für einen Rücktritt der römisch-katholischen Bischöfe des Landes ausgesprochen. 20 Prozent lehnten dies hingegen ab. 

Neue App „reli.check!“ vermittelt religiöse Inhalte

Das Amt für Schule und Bildung der Erzdiözese Wien setzt bei der Vermittlung religiöser Inhalte jetzt auf die neu entwickelte App „reli.check!“. Die Inhalte gehen über den konfessionellen Unterricht hinaus. 

Merkel erhält Buber-Rosenzweig-Medaille

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält für ihr Engagement gegen Antisemitismus und Rassismus die Buber-Rosenzweig-Medaille 2020. 

EU-Fahnen

EU-Wahl: Kirchen warnen vor Spaltung Europas

Vor dem Hintergrund der dramatischen politischen Veränderungen in Österreich hat der Vorsitzende des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRKÖ), Landessuperintendent Thomas Hennefeld, die Bedeutung der anstehenden EU-Wahlen betont. 

Margot Käßmann

Evangelische Theologin lobt katholischen Kirchenstreik

Die evangelische Theologin Margot Käßmann hat die Aktion Maria 2.0 gelobt. Katholikinnen hatten Frauen dazu aufgerufen, bis zum vergangenen Sonntag eine Woche lang keine Kirche zu betreten und ehrenamtliche Dienste ruhen zu lassen. 

Buch "Da Josef und seine Briada" steht neben einem Bier und einer Brettljause

Tipp

„Bibel auf Wienerisch“ im Bibelzentrum

Zu einem „gemütlichen Heurigenabend mit Tiefgang“ lädt das Bibelzentrum beim MuseumsQuartier in Wien im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen am 24. Mai 2019 ein. 

IGGÖ-Chef Ümit Vural im Gespräch mit ORF-Moderatorin Sandra Szabo

Vural: Kopftuch bei Religionslehrerin „gehört dazu“

Der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ), Ümit Vural, hat einmal mehr das Selbstbestimmungsrecht von Frauen betont, sich für oder gegen das Kopftuch zu entscheiden. Bei einer islamischen Religionslehrerin würde das Kopftuch allerdings dazu gehören. 

LaufWunder-Kinderlauf 2016

„LaufWunder“: Kinder laufen für den guten Zweck

25.000 Kinder und Jugendliche erlaufen von Mai bis September in ganz Österreich im Zuge der youngCaritas-Aktion „LaufWunder“ Geld für Bedürftige. 

Tipp

Wien: Gedenken an Vernichtung jüdischer Gemeinde

Der Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit und die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Wien wollen gemeinsam die Geschichte der „Wiener Gesera“ - die Zerstörung der Wiener jüdischen Gemeinde im Jahr 1420/21 - aufarbeiten. 

Bischof: Für Bolsonaro „existieren Indios nicht“

Der brasilianisch-österreichische Bischof Erwin Kräutler kritisiert, dass Brasiliens Staatspräsident Jair Bolsonaro die Amazonasregion vor allem als Wirtschaftsressource betrachte, sie für multinationale Konzerne öffne und die Rechte der Indigenen einschränke. 

Kerzen auf einem Platz zum Vesakhfest in Vietnam

Vesakh: Buddhisten feiern wichtigstes Fest

Weltweit feiern Buddhistinnen und Buddhisten das Vesakh-Fest zur Erinnerung an die Geburt, die Erleuchtung und das Verlöschen des Buddha. Bei dem wichtigsten buddhistischen Fest dominieren Kerzen, Laternen und Meditationen. 

Bleiburggedenken: Kirche betont religiösen Charakter

Vor der umstrittenen Gedenkfeier am Loibacher Feld bei Bleiburg in Kärnten haben Spitzenvertreter der katholischen Kirche in Kroatien betont, dass das Treffen ein religiöses Totengedenken sei und nicht für andere Zwecke instrumentalisiert werden soll. 

Der Wiener Oberrabbiner Arie Folger

Oberrabbiner: Benedikt XVI. „profunder Denker“

Der Wiener Oberrabbiner Arie Folger hat den emeritierten Papst Benedikt XVI. als „profunden Denker“ bezeichnet. Die beiden hatten in einem kontroversiellen Briefwechsel Fragen des jüdisch-christlichen Verhältnisses erörtert. 

St Peter

Missbrauch: Vatikan sprach Tiroler Priester frei

Ein von der deutschen Ex-Ordensfrau Doris Wagner des sexuellen Übergriffs beschuldigter Tiroler Priester ist vom höchsten Vatikan-Gericht freigesprochen worden. 

Pius Maurer neuer Abt von Stift Lilienfeld

Der neue Abt des niederösterreichischen Zisterzienserstiftes Lilienfeld heißt Pius Maurer. Die Mönche des Stifts wählten den bisherigen Prior am Donnerstag zum neuen Abt. 

Ümit Vural, Präsident der IGGÖ

Kopftuchverbot: IGGÖ spricht von „schwarzem Tag“

Die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) hat auf die Einführung eines Kopftuchverbots für Volkschülerinnen reagiert: Sie spricht von einem „schwarzen Tag für die Demokratie“, die gesetzliche Diskriminierung von Muslimen gehe „unvermindert“ weiter. 

Papst-Kritiker Müller nimmt Papst in Schutz

Der deutsche Kardinal Gerhard Ludwig Müller hat den Papst gegen Vorwürfe verteidigt und zugleich vor einem Personenkult um ihn gewarnt. Franziskus sei kein Häretiker, also Irrlehrer, sagte Müller in einem Interview. 

Eine evangelische Pfarrerin mit einem evangelischen Gottesdienstbuch in der Hand

Evangelische empört über Novelle zum Karfreitag

Ohne Wissen der evangelischen Kirchen hat die Bundesregierung die beschlossene Karfreitag-Regelung durch eine umstrittene Dienstrechtsnovelle ergänzt, berichtete das Ö1-Journal um acht am Donnerstag. 

Rabbi Chaim Kanievsky

Rabbiner: Song Contest entweiht Sabbat

Prominente ultraorthodoxe Rabbiner haben die Gläubigen zu Gebeten um Gottes Schutz aufgerufen, weil das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in den Sabbat hineinreicht.