Nachruf 12.4. 19.18 Uhr

Fotograf und Autor Michael Horowitz gestorben

Der Wiener Fotograf, Autor und Journalist Michael Horowitz ist tot. Er war Agnostiker und trotzdem ließ ihn das Thema „Glauben“ nicht los. Er sei am Freitag im Alter von 73 Jahren „friedlich und schmerzfrei eingeschlafen“, wie seine Frau Angelika Horowitz der APA mitteilte.

Der Wiener Fotograf, Autor, Journalist und bekennende Atheist Michael Horowitz 2013
Prag 12.4. 13.27 Uhr

Mehr als 4.000 verschollene jüdische Bücher gefunden

In Prag sind mehr als 4.000 verschollen geglaubte Bücher der einstigen Berliner Hochschule für die Wissenschaft des Judentums wieder aufgetaucht. Entdeckt wurden sie in der Bibliothek des Jüdischen Museums in Prag, wie eine Sprecherin der Institution am Freitag bestätigte.

Militär 12.4. 11.45 Uhr

Israel: Ultraorthodoxe protestieren gegen Einberufung

Tausende ultraorthodoxe Juden haben in Jerusalem vor einem Rekrutierungsbüro der israelischen Armee gegen ein Urteil des Obersten Gerichtshofs protestiert. Seit 1. April gilt für ultraorthodoxe Juden in Israel keine Ausnahme von der Wehrpflicht mehr.

Hungerkatastrophe 12.4. 11.15 Uhr

Diakonie sammelt Spenden für Gazastreifen

Die Diakonie sammelt Spenden für die Bevölkerung im Gazastreifen. Fast jedes dritte Kleinkind im Norden des Gazastreifens sei akut mangelernährt, schreibt das evangelische Hilfswerk in einer Aussendung am Freitag.

Zisterzienser 12.4. 8.50 Uhr

Netzwerk historischer Klöster ausgezeichnet

Ein Netzwerk historischer Zisterzienserklöster, dem auch die österreichischen Stifte Rein und Zwettl angehören und das Toskana-Dorf Sant’Anna di Stazzema, Ort eines SS-Massakers im Zweiten Weltkrieg, sind mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet worden.

Stift Zwettl von außen
Italien 11.4. 12.50 Uhr

Papstkritischer Blogger im Vatikan angeklagt

Wegen Verunglimpfung des Papstes und Geheimnisverrats soll im Vatikan der italienischer Blogger Marco Felipe Perfetti angeklagt werden. Das berichtete die römische Tageszeitung „Il Fatto Quotidiano“ (Donnerstag-Ausgabe).

Katholiken 11.4. 12.43 Uhr

Theologe darf doch Dekan werden: „Positives Signal“

Der katholische Moraltheologe Martin Lintner sieht die Tatsache, dass er nach einer ersten Ablehnung durch den Vatikan am Ende doch die Freigabe bekommen hat, Dekan der philosophisch-theologischen Hochschule Brixen in Südtirol zu werden, ein „positives Signal“.

Der Moratheologe Martin Lintner in der Bibliothek der theologisch philosophischen Hochschule Brixen
Sterben 11.4. 11.44 Uhr

Frankreich: Bischöfe gegen Zulassung aktiver Sterbehilfe

Aktive Sterbehilfe und Suizidbeihilfe sollen in Frankreich künftig unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt sein. Die katholischen Bischöfe reagierten auf die Initiative, indem sie vier Bischöfe als Sprecher benannten, die gegen die Zulassung aktiver Sterbehilfe eintreten sollen.

Konflikte 11.4. 10.53 Uhr

Solidaritätsreise mit Bischof Krautwaschl nach Armenien

Der steirische Bischof Wilhelm Krautwaschl bricht am Freitag zu einem mehrtägigen Solidaritätsbesuch nach Armenien auf. Begleitet wird der Bischof von großen Delegationen der Grazer Sektion der Stiftung „Pro Oriente“ und der steirischen Katholischen Hochschulgemeinde (KHG).

Fachtagung 11.4. 10.03 Uhr

Psychiater: Kirche braucht Missbrauchsprävention auf allen Ebenen

Alle Bildungs- und Freizeiteinrichtungen für Kinder und Jugendliche brauchten eigene Schutzkonzepte gegen Missbrauch und Gewalt, wobei die Kirche mit gutem Beispiel vorangehen sollte, so Jörg Fegert, Präsident der Europäischen Gesellschaft für Kinder-und Jugendpsychiatrie.