Wandteppiche von Raffael werden in der Sixtinischen Kapelle aufgehängt

17.02.– 14:22 Uhr

Raffaels Wandteppiche in Sixtinischer Kapelle zurück

500 Jahre nach ihrer Entstehung kehren die von Raffael (1483-1520) entworfenen Wandteppiche für die Sixtinische Kapelle an jenen Ort zurück, an dem sie nach ihrer Entstehung ausgestellt worden waren. 

Weitere Meldungen

Pastoraltheoplogin Regina Polak

Theologin gegen Laizismus im öffentlichen Raum

Gegen einen Laizismus, der den öffentlichen Raum aller religiösen Symbole beraubt, hat sich die Wiener Pastoraltheologin Regina Polak ausgesprochen.  

Papst Franziskus bekommt das Aschenkreuz aufgemalt, Aschermittwoch 2019

Papst plant wieder Fastenexerzitien außerhalb Roms

Der Vatikan hat die liturgischen Termine des Papstes bis nach Ostern bekanntgegeben. Franziskus wird die vorösterliche Fastenzeit am Aschermittwoch (26. Februar) mit einer traditionellen Bußprozession auf dem römischen Aventin-Hügel eröffnen.  

Buch von Vatikan-Experten: „Das Franziskus-Komplott“

Der Vatikan-Journalist Marco Politi hat ein Buch über Papst Franziskus vorgelegt. Demnach stoßen die Reformbemühungen des Papstes auf den erbitterten Widerstand von Teilen der Kirchenführung. 

Exiltibeter glaubt nicht an Unabhängigkeit Tibets

Die exiltibetische Regierung hat sich damit abgefunden, dass Tibet ein Teil Chinas ist. Eine Unabhängigkeit Tibets sei „sehr unwahrscheinlich“, sagte der Präsident der Exiltibeter, Lobsang Sangay, der Tageszeitung „Der Standard“ (Montag-Ausgabe). 

Papst: Gottes Gebote sind „Instrumente zur Freiheit“

Gottes Gebote sollen nach Aussage von Papst Franziskus den Menschen helfen, freier zu leben. „Es geht darum, das Gesetz als Instrument der Freiheit zu leben, das mir hilft, nicht zum Sklaven der Leidenschaften und der Sünde zu werden“, sagte der Papst. 

Kardinal Michael Czerny präsentiert das Papst-Schreiben "Querida Amazonia"

Papst-Vertrauter: Zölibatsfrage noch offen

Nach Ansicht des italienischen Theologen Antonio Spadaro sind strittige Fragen der Amazonien-Synode noch nicht endgültig entschieden. Vielmehr gehe der synodale Prozess auch nach dem jüngsten Papst-Schreiben weiter, schreibt er in einem Kommentar. 

Repam sieht Lockerung der Zölibatspflicht kommen

Der Generalsekretär des länderübergreifenden kirchlichen Netzwerks Repam (Red Eclesial Panamazonica) sieht das Papstschreiben zur Amazonien-Synode als Bestätigung des bisherigen Weges. 

Die Köpfe italienischer Bischöfe in einer Reihe

50 Bischöfe bei Mittelmeer-Konferenz mit Papst in Bari

Ein fünftägiges internationales Treffen führender Kirchenvertreter aus dem Mittelmeerraum kommende Woche im süditalienischen Bari soll in erster Linie dem Erfahrungsaustausch dienen. 

Albanisches Kirchenoberhaupt mit Preis ausgezeichnet

Das Oberhaupt der größten orthodoxen Kirche Albaniens, Anastasios Yannoulatos (90), hat den Klaus-Hemmerle-Preis 2020 erhalten. Die Auszeichnung der Fokolar-Bewegung wurde am Freitagabend im Aachener Dom überreicht. 

Santa Maria Maggiore Papst

Santa Maria Maggiore in Rom erstrahlt in neuem Licht

Roms große Kirchen werden zunehmend in neues Licht getaucht. Am Freitagabend wurde die erneuerte Außenbeleuchtung der Basilika Santa Maria Maggiore vorgestellt. 

Papst geht weiter gegen illegale Finanzgeschäfte vor

Der Papst hat am Samstag die Bemühungen des Vatikan im Kampf gegen illegale Machenschaften im internationalen Finanzsektor hervorgehoben. 

Die österreichische Priester Fußball-Nationalmannschaft belegte Platz sechs bei der EM 2018 in Italien

Österreichs Priester wollen bei Fußball-EM in Top Ten

Einen Top-Ten-Platz peilt Österreichs Nationalteam bei der am Montag startenden Priester-Fußball-EM in Prag an. Als erste Hürde auf dem Weg dorthin warten in der Gruppenphase die Mannschaften aus Weißrussland, Bosnien und dem Kosovo 

Manila: Haft für Priester wegen angeblichem Putsch

Ein Gericht in der philippinischen Hauptstadt Manila hat Haftbefehle wegen eines angeblichen Umsturzversuchs gegen zwei katholische Priester, einen Ex-Senator und acht weitere Personen erlassen. 

Jüdischer Kongress verleiht Preis an Franziskus

Der Papst hat am Freitag eine Delegation des Europäischen Jüdischen Kongresses (EJC) im Vatikan empfangen. Dabei überreichte EJC-Präsident Moshe Kantor Franziskus den Golden-Vision-Award 2020 für dessen Verdienste um die jüdisch-christliche Freundschaft. 

D: Vatikanisch-chinesisches Außenminister-Treffen

Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz ist es am Freitag zu einem Gespräch zwischen Vertretern von China und dem Vatikan gekommen. 

Baptistenpfarrerin Mira Ungewitter und die Designerin Maria Sjödin

„Modern und stylish“: Mode für Pfarrerinnen

Immer noch gibt es wenige Pfarrerinnen, und auch diese treten selten in Erscheinung. Die schwedische Designerin Maria Sjödin hat eine Kollektion für Frauen in klerikalen Ämtern entworfen: schick, tragbar - und mit durchaus feministischer Absicht. 

Pflege: Landau durch Rechnungshof bestätigt

Caritas-Präsident Michael Landau fühlt sich durch den Rechnungshof (RH) in seiner Forderung nach einer „grundlegenden Reform der Pflege“ bestätigt. Er plädierte in einer Aussendung am Freitag für ein „3-Punkte-Pflege-Programm für Österreich“. 

Bischof: Papst betroffen über Reaktionen auf Schreiben

Papst Franziskus ist laut einem US-Bischof wegen der Reaktionen auf sein neues Schreiben „Querida Amazonia“ konsterniert. Der Papst hatte am Mittwoch seine Schlussfolgerungen zur Amazonien-Synode vorgelegt. 

Papst Franziskus von hinten an einer Mauer entlang gehend

Reformbewegungen: Papst lässt Amazonien im Stich

Die österreichischen römisch-katholischen Kirchenreformbewegungen „Pfarrerinitiative“ und „Wir sind Kirche“ stellen dem nachsynodalen Papsts-Schreiben „Querida Amazonia“ ein schlechtes Zeugnis aus. 

Stephansdom innen, Altar

Stephansdom: Wurm zieht Hochaltar Pullover an

Dem Wiener Stephansdom dürfte in den kommenden Wochen nicht kalt werden: Für das seit 2013 alljährlich künstlerisch gestaltete Fastentuch zeichnet heuer Erwin Wurm verantwortlich. 

Einsiedelei Saalfelden

Eremit für Einsiedelei in Saalfelden gesucht

Ein nicht alltäglicher Job für robuste Christinnen und Christen ist in Saalfelden im Pinzgau vakant geworden. Gesucht wird eine Eremitin oder ein Eremit für die mehr als 350 Jahre alte Einsiedelei.