Der japanische Mönch, Tensho Goto, betet an der Seite des Roboters im Kodaiji Tempel in Kyoto

23.08.– 10:33 Uhr

Religion 4.0: Wenn Roboter predigen

Ein 400 Jahre alter Tempel in Japan macht mit einer Attraktion der besonderen Art auf sich aufmerksam: Ein Androide, also ein menschenähnlicher Roboter, predigt dort. Er soll der Jugend den Buddhismus näherbringen. Der Roboter ist aber nicht der einzige digitale Geistliche. 

Weitere Meldungen

Satellitenaufnahme von abgebranntem Regenwald und Rauchsäule in Brasilien

Amazonien: Bischöfe fordern Hilfe gegen Waldbrände

Der Lateinamerikanische Bischofsrat CELAM hat Brasilien und Bolivien sowie die internationale Gemeinschaft angesichts der Amazonas-Waldbrände zum Handeln aufgerufen.  

Paul Lendvai

IKG gratuliert Paul Lendvai zum 90. Geburtstag

Die Israelitische Kultusgemeinde Wien gratuliert dem Journalisten und Osteuropa-Experten Paul Lendvai zum 90. Geburtstag. Lendvai wurde am 24. August 1929 als Sohn jüdischer Eltern in Ungarn geboren.  

Bischof in D: Mehr Verantwortung für Frauen in Kirche

Für mehr Frauen in führenden Funktionen der katholischen Kirche hat sich erneut der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode ausgesprochen. Grundsätzlich müsste das Thema im Vatikan entschieden werden. 

Mexiko: Priester nahe der US-Grenze getötet

Ein katholischer Priester ist am Donnerstagabend in der Ortschaft Santa Adelaida nahe der nordmexikanischen Grenze zu den USA mit schweren Stichverletzungen in seiner Kirche aufgefunden worden. 

NGOs fordern von Parteien Stärkung des Ehrenamtes

Klare Bekenntnisse zur Zivilgesellschaft und zur Freiwilligenarbeit fordern Caritas, Diakonie, Rotes Kreuz, Greenpeace, Amnesty International und Vier Pfoten von den wahlwerbenden Parteien in Österreich. 

Brasilianischer Kardinal: Amazonien droht Zerstörung

Die Feuer im Amazonasgebiet und die Zerstörung des Regenwaldes bereiten Menschen weltweit Sorge. Der brasilianische Kardinal Claudio Hummes hat zum Schutz Amazoniens einen dringenden Wandel der Entwicklungsmodelle gefordert. 

D: Zentralrat der Juden sieht Religionsfreiheit bedroht

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sieht mit Blick auf ein neues Gesetz in Belgien die Religionsfreiheit in ganz Europa bedroht. 

Papst fordert via Twitter: „Beenden wir die Sklaverei“

Papst Franziskus hat am Freitag via Twitter zur Abschaffung der Sklaverei aufgerufen. „Wir alle sind als Abbild Gottes ihm ähnlich erschaffen. Wir haben die gleiche Würde. Beenden wir die Sklaverei! #IDRSTA“, schrieb der Papst in seinem täglichen Tweet. 

Venezuelas Bischöfe nehmen Papst-Vertrauten in Schutz

Mit einem ungewöhnlichen Schritt hat sich die Venezolanische Bischofskonferenz hinter Erzbischof Edgar Pena Parra (59) gestellt, meldet Kathpress. Am Freitag veröffentlichten die venezolanischen Bischöfe eine Erklärung. 

Kirchliche Umweltbeauftragte fordert Taten statt Worte

Die Sprecherin der kirchlichen Umweltbeauftragten Österreichs, Hemma Opis-Pieber, fordert im Bereich der Umweltpolitik Taten statt Worte. Die Zaghaftigkeit der politischen Elite sei „nicht nur ermüdend, sondern auch erschreckend“. 

Italien: Evangelische Synode zur Migrantenrettung

Bei der am Sonntag beginnenden Synode der Waldenser und Methodisten in Italien soll die Rettung und Betreuung von Migranten ein Schwerpunktthema sein. 

Muslimin neue Leiterin von „Religions for Peace“

Azza Karam wird neue Generalsekretärin der internationalen Nichtregierungsorganisation „Religions for Peace“ (RfP). Die 1968 in Kairo geborene Muslimin wurde am Mittwoch in Lindau am Bodensee zur Nachfolgerin des US-Amerikaners William F. Vendley. 

Papst Pius XII. 1955

Spannung vor Öffnung der Vatikan-Archive zu Pius XII.

Historiker warten mit Spannung auf die Freigabe der Vatikan-Archive zur Amtszeit von Papst Pius XII. (1939-1958). Das sagte der Geschäftsführer der Kommission für Zeitgeschichte in Bonn, Frank Kleinehagenbrock, der deutschen Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). 

Kardinal Christoph Schönborn am Freitag, 09. November 2018, während einer PK zum Thema "Ergebnisse der Bischofskonferenz" in Wien

Schönborn mit katholischen Parlamentariern in Fatima

Von 22. bis 25. August treffen sich Politiker aus aller Welt im Rahmen des Netzwerks der katholischen Parlamentarier (International Catholic Legislators Network/ICLN) im portugiesischen Wallfahrtsort Fatima. Auch Kardinal Christoph Schönborn nimmt teil. 

Religionsvertreter in der Seestadt Aspern anlässlich des ersten UNO-Gedenktages für Opfer religiös motivierter Gewalt am 22. August 2019

Wien: Interreligiöser Schulterschluss gegen Gewalt

Zu einem breiten Schulterschluss und einer vielstimmigen Absage an Gewalt im Namen Gottes hat der erste UNO-Gedenktag für Opfer religiös motivierter Gewalt (22. August) am Mittwochabend in Wien geführt. 

Weltreligionstagung über Friedensschafferinnen

Frauen sind nach Ansicht der muslimischen, tunesischen Politikerin und Friedensaktivistin Mehrezia Labidi-Maiza gute „Friedensschafferinnen“. Sie äußerte sich im Rahmen einer internationalen Religionenkonferenz am Bodensee. 

D: Junge Muslimin darf in Badebekleidung duschen

Eine muslimische Grundschulschülerin aus Sachsen-Anhalt (Deutschland) darf vor dem Schwimmunterricht in ihrem Badeanzug duschen. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Halle hervor, das am Mittwoch veröffentlicht wurde. 

Drei Schultaschen

Caritas, Diakonie und Volkshilfe helfen zum Schulstart

Etwa 332.000 Kinder und Jugendliche leben in Österreich in armutsgefährdeten Haushalten. Kurz vor Schulbeginn initiieren die evangelische Diakonie und die katholische Caritas sowie die Volkshilfe verschiedene Hilfsmaßnahmen. 

Papst Franziskus und Großimam Ahmed al-Tayeb beim Unterzeichnen einer gemeinsamen Erklärung

Abu Dhabi: Komitee für Muslime und Katholiken

Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen den interreligiösen Dialog zwischen Islam und Christentum intensivieren. Dazu wurde ein Komitee gegründet, das Toleranz, Zusammenhalt und Zusammenleben fördern soll. 

Vatikan ermittelt gegen ältesten Bischof der Welt

Der Vatikan hat gegen den ehemaligen Vorsitzenden der Chilenischen Bischofskonferenz Vorermittlungen eingeleitet. Alterzbischof Bernardino Pinera Carvallo wird sexueller Missbrauch an einem Minderjährigen zur Last gelegt. 

Kardinal George Pell am Tag  des Urteils in seinem Berufungsverfahren wegen sexuellen Missbrauchs

Missbrauchsurteil gegen Kardinal Pell bestätigt

Der ehemalige Finanzchef des Vatikan, der australische Kardinal George Pell, muss wegen Missbrauchs von zwei minderjährigen Chorknaben im Gefängnis bleiben.