Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit Klimapilgern außerhalb der Hofburg

20.11.– 12:09 Uhr

Schönborn und Van der Bellen unterstützen Klimapilger

Kardinal Christoph Schönborn und Bundespräsident Alexander Van der Bellen unterstützen die Initiative einer internationalen Pilgergruppe, die von Rom aus unterwegs ins polnische Kattowitz ist, wo Anfang Dezember die nächste UNO-Klimakonferenz stattfindet. 

Weitere Meldungen

Einige Bischöfe der polnischen Bischofskonferenz

Polens Bischöfe: Entschuldigung bei Missbrauchsopfern

Die Bischofskonferenz Polens hat sich bei den Opfern sexuellen Missbrauchs durch Priester entschuldigt. Die Bischöfe appellierten an die Opfer, Fälle sexuellen Missbrauchs sowohl in den Kirchengemeinden sowie bei den entsprechenden staatlichen Organen zu melden.  

Die demokratische Kongressabgeordnete Ilhan Omar

Kopftuchverbot im US-Kongress soll fallen

Aus religiösen Gründen getragene Kopfbedeckungen sollen künftig im US-Kongress erlaubt sein. Das sieht ein Antrag der Demokraten im Repräsentantenhaus vor.  

Neue Orgel zum „Stille Nacht“-Jubiläum

Zum 200-Jahr-Jubiläum des Liedes „Stille Nacht“ hat die Stadt Hallein (Salzburg) eine neue Orgel bekommen, die nach dem Komponisten Franz Xaver Gruber benannt ist. Gruber war 28 Jahre lang in Hallein als Organist und Komponist tätig. salzburg.orf.at

Spanien: Kirche gibt sexuellen Missbrauch zu

Die katholische Kirche in Spanien hat am Montag den sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch Priester und andere Geistliche öffentlich zugegeben. 

Vatikan zeigt rund 50 Werke russischer Malerei

Eine besondere Ausstellung russischer Malerei aus vier Jahrhunderten wird am Dienstag im Vatikan eröffnet. Die meisten der insgesamt 54 Werke seien erstmals außerhalb Russlands zu sehen, erklärten die Veranstalter bei einer Pressekonferenz am Montag. 

Waltraud Klasnic

25 Jahre Dachverband Hospiz: Rechtsanspruch gefordert

Die Caritas hat anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Dachverbands Hospiz Österreich (DVHÖ) ihre langjährige Forderung nach einem Rechtsanspruch auf Hospiz- und Palliativversorgung erneuert. 

Jesuit: Missbrauch wird Homosexuellen angelastet

Der Druck zur Aufarbeitung von Missbrauchsfällen ist nach Einschätzung des deutschen Jesuitenpaters Klaus Mertes an der Spitze der Kirche angekommen. Die Missbrauchskrise werde aber von manchen Klerikern homosexuellen Geistlichen angelastet. 

Manfred Scheuer, Diözesanbischof Linz

Scheuer schrieb Papst: „Rumoren“ wegen Zölibats

Der Linzer Bischof Manfred Scheuer hat Papst Franziskus einen Brief geschrieben. Darin verwies er auf Forderungen in seiner Diözese nach einer Weihe von bewährten verheirateten Männern („viri probati“), einer Entbindung vom Zölibat sowie nach dem Frauendiakonat. 

IGGÖ-Präsident Ibrahim Olgun

IGGÖ-Chef: Kopftuchverbot „schamlos und letztklassig“

Scharfe Kritik an den Plänen der Regierung, ein Kopftuchverbot für Volksschülerinnen einzuführen, kommt von dem Präsidenten der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGÖ) Ibrahim Olgun. Er nannte die Pläne „schamlos“, „letztklassig“ und „unehrlich“. 

Dach von Stift Göttweig um 6,8 Millionen Euro saniert

Das zum Weltkulturerbe zählende Benediktinerstift Göttweig hat in sechs Jahren Bauzeit einen neuen Dachstuhl erhalten. Dabei wurden um 6,8 Millionen Euro Flächen im Ausmaß von 18.000 Quadratmetern saniert. 

Papst Mittagessen mit Bedürftigen

Franziskus isst mit 1.500 Bedürftigen zu Mittag

Nach dem Gottesdienst und dem Mittagsgebet hat Papst Franziskus in der vatikanischen Audienzhalle mit rund 1.500 Bedürftigen zu Mittag gegessen. Serviert wurden Lasagne, Huhn mit Kartoffelpüree und Tiramisu. 

Kardinal Christoph Schönborn bei der Maria-Namen-Feier im Stephansdom 2018

Armutsbetroffene feiern mit Kardinal Schönborn

Rund 400 armutsbetroffene Menschen und ehrenamtliche Helfer aus Pfarren und sozialen Organisationen in der Erzdiözese Wien haben mit Kardinal Christoph Schönborn den von Papst Franziskus ausgerufenen „Welttag der Armen“ begangen. 

Vatikan: Ostkirchen-Präfekt Kardinal Sandri ist 75

Der vatikanische Kurienkardinal Leonardo Sandri hat am Sonntag seinen 75. Geburtstag gefeiert. Wie Papst Franziskus ist der Leiter der Vatikanbehörde für die Ostkirchen ein Priester der Erzdiözese Buenos Aires und Sohn italienischer Einwanderer. 

Aktionstheater - "Ich glaube" von Martin Gruber

Tipp

„Ich glaube“: Aktionstheater in Höchstform

Martin Grubers Theaterstück „Ich glaube“ konfrontiert das Publikum mit einem Textschwall, der von oberflächlichen Diskussionen über Glaube und Religion ins existenziell „Angesprochen-sein“ führt. Eine herausfordernde Produktion des Aktionstheaters. 

Vatikan warnt vor Gebrauch von zu viel Antibiotika

Der Vatikan hat vor einem unnötigen massenhaften Gebrauch von Antibiotika gewarnt. Dadurch entstünden Resistenzen, die die Wirksamkeit moderner Medizin aufs Spiel setzten und somit eine Gefahr für die Gesundheit der Menschen seien, erklärte Kardinal Turkson. 

D: Kirchenmusik mit lauter Rockmusik übertönt

Im bayerischen Ainring hatte sich ein Anrainer durch Musik, die bei einem Begräbnis mit Lautsprechern ins Freie übertragen wurde, gestört gefühlt und revanchierte sich mit lauter Rockmusik. Gegen den Mann wird nun wegen „Störung der Totenruhe“ ermittelt. 

Katholisch-orthodoxe Kommission tagte ohne Russland

Eine internationale katholisch-orthodoxe Arbeitsgruppe hat in der vergangenen Woche erneut über das unterschiedliche Verständnis von Papstprimat und Synodalität von Bischöfen beraten. Dabei nahm dieses Mal kein Vertreter der russisch-orthodoxen Kirche teil. 

Caritas-Präsident Michael Landau

Caritas-Präsident : „Mit Armut im Land nicht abfinden“

In Österreich gibt es eine gute Tradition des sozialen Miteinanders - umso weniger dürften sich Politik und Gesellschaft mit der real bestehenden Armut im Land abfinden, sagte Caritas-Präsident Michael Landau am Sonntag im Wiener Stephansdom. 

Indien: Drei Tote bei Explosion während Gottesdienst

Bei einer Explosion während eines Gottesdienstes der religiösen Minderheit der Nirankari sind in Indien mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. 

D: Pfarrer fällt auf Betrüger herein und stiehlt Geld

Ein katholischer Pfarrer aus dem deutschen Ballenstedt hat sich selbst angezeigt, weil er 120.000 Euro aus der Pfarrkasse genommen hat. „Ich bin auf Internetbetrüger hereingefallen. Ich habe mich dazu hinreißen lassen, ihnen mehrfach Geld zu überweisen“, erklärte der Pfarrer. 

Wiener Erzdiözese lädt Armutsbetroffene zum Essen ein

Im Bemühen um eine stärkere Aufmerksamkeit für die Situation armutsbetroffener Menschen und der bewussten Begegnung mit ihnen begeht die katholische Kirche am Sonntag den „Welttag der Armen“.