Irland 13.1. 10.46 Uhr

Kindersterben in Heimen: Kirche entschuldigt sich

Nachdem ein Untersuchungsbericht am Dienstag offenbart hat, dass in Mutter-Kind-Heimen für unverheiratete Frauen – größtenteils kirchliche Einrichtungen – zwischen 1922 und 1998 Tausende Babys und Kinder gestorben sind, hat sich die römisch-katholische Kirche entschuldigt.

Eine Frau und ihr Kind an der Stelle in Tuam, wo ein Massengrab mit Kinderleichen gefunden wurde – am Grund eines katholischen ehemaligen Mutter-Kind-Heimes in Irland
Katholiken 13.1. 10.27 Uhr

Kirchenbeitragseinnahmen gestiegen

Die katholischen Diözesen in Österreich können für 2019 leichte Steigerungen beim Kirchenbeitragsaufkommen und insgesamt fast ausgeglichene Bilanzen verzeichnen. Das geht aus der österreichweiten kirchlichen Gebarungsübersicht hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Basilika St. Michael in Absam, Tirol
Open Doors 13.1. 9.07 Uhr

Zunahme von Christenverfolgung 2020

Die Lage von Christinnen und Christen hat sich nach Einschätzung des christlichen Hilfswerks Open Doors im vergangenen Jahr in vielen Ländern verschärft. Aktuell sollen rund 309 Millionen der Gläubigen Gewalt, Vertreibung, Überwachung und Diskriminierung erleiden.

Ein Mann vor einer Kirche in China
Diözese 13.1. 8.52 Uhr

Eisenstadt: ORF-Moderatorin neue Caritas-Direktorin

Die Diözese Eisenstadt hat eine neue Caritas-Direktorin: Mit 1. Februar 2021 tritt ORF-Burgenland-Moderatorin Melanie Balaskovics als designierte Direktorin der Caritas der Diözese Eisenstadt in den kirchlichen Dienst.

Coronavirus 12.1. 16.44 Uhr

Vatikan regelt Spendung von Aschenkreuz

Für katholische Gottesdienste am Aschermittwoch hat der Vatikan die Spendung des Aschenkreuzes in der Pandemie geregelt. Dies gab die Gottesdienstkongregation am Dienstag auf ihrer Website bekannt.

Aschenkreuz auf der Stirn
Gesundheit 12.1. 13.55 Uhr

CoV: Ordensspitäler impfen Personal

Die 23 Ordensspitäler in Österreich haben damit begonnen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegen Covid-19 zu impfen – zum eigenen Schutz und um als „positives Vorbild“ die Bevölkerung von der Gratis-Impfung zu überzeugen, hieß es in einer Aussendung am Dienstag.

Kirchenrecht 12.1. 13.25 Uhr

KfbÖ: Öffnung von Lektorinnendienst „Lichtblick“

Als „Lichtblick“ bezeichnet die Katholische Frauenbewegung Österreich (kfbö) die offizielle Öffnung des Lektoren- und Akolythendienstes für Frauen. Am Montag war bekanntgeworden, dass Papst Franziskus das Kirchenrecht dahingehend geändert hat.

Angelika Ritter-Grepl, Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreich (kfbö)
Rabbinerkonferenz 12.1. 13.08 Uhr

Europäische Rabbiner öffnen sich international

Die orthodox geprägte Konferenz der Europäischen Rabbiner (CER) öffnet sich nun auch für Mitglieder außerhalb des Kontinents. Es wird ein internationales Netzwerk geschaffen, sodass sich Rabbiner stärker austauschen und unterstützen können, teilte der CER mit.

Teilnehmer der Konferenz der Europäischen Rabbiner (CER), 2013, Berlin
Motu Proprio 12.1. 9.50 Uhr

Schönborn begrüßt Öffnung für Frauen

In der römisch-katholischen Kirche können nun auch ganz offiziell Frauen das Amt einer Lektorin und den Altardienst als sogenannte „Akolythen“ ausüben. Kardinal Christoph Schönborn begrüßte am Montag die formelle Öffnung für Frauen in liturgischen Diensten durch Papst Franziskus.

Kardinal Christoph Schönborn
Coronavirus 12.1. 9.25 Uhr

Auch Benedikt XVI. lässt sich gegen CoV impfen

Sobald im Vatikanstaat der bestellte Coronavirus-Impfstoff zur Verfügung steht, will sich auch der emeritierte Papst Benedikt XVI. (93) impfen lassen. Mit Benedikt XVI. wolle sich der gesamte Haushalt im vatikanischen Kloster „Mater ecclesiae“ immunisieren lassen, sagte Benedikts Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI.