Praytrain Schönborn Scheuer

26.07.– 01:39 Uhr

Mit dem Praytrain zum Weltjugendtag nach Krakau

Kardinal Christoph Schönborn und Bischof Manfred Scheuer sind über Nacht mit etwa 700 Jugendlichen im Zug, dem sogenannten Praytrain, zum Weltjugendtag nach Krakau gereist. Davor feierten sie in der Wiener Sankt-Elisabeth-Kirche den Sendungsgottesdienst. 

Weitere Meldungen

Kardinal Reinhard Marx

Münchner Erzbischof: „Der Schock sitzt tief“

Der Erzbischof von München und Freising Kardinal Reinhard Marx hat sich am Sonntagabend im Münchner Liebfrauendom noch einmal tief betroffen vom Amoklauf in München gezeigt.  

Muslime inklusive Vorbeter beim Beten

Roms Imame wollen auf Italienisch predigen

In Rom wollen Imame künftig auf Italienisch predigen. Die Imame der Stadt verständigten sich in einer gemeinsamen Sitzung darauf, Sprachkurse für islamische Gebetsvorsteher anzubieten, wie italienische Medien am Montag berichteten.  

Türkei: Kirchen von Demonstranten angegriffen

Laut Informationen aus kirchlichen Kreisen sind bei „Treuekundgebungen“ für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seit dem Putschversuch christliche Gotteshäuser angegriffen worden. 

Veranstalter überschätzten Interesse am Weltjugendtag

Für den am Dienstag im südpolnischen Krakau beginnenden katholischen Weltjugendtag (WJT) mit Papst Franziskus haben sich rund 200.000 Jugendliche weniger angemeldet als von den Veranstaltern zunächst erwartet. 

Empörung über Aufhebung des Kardinal-Stepinac-Urteils

Das Wiesenthal-Zentrum in Israel hat empört auf die Aufhebung des historischen Stepinac-Urteils durch ein kroatisches Gericht reagiert. Kardinal Alojzije Stepinac war im Jahr 1946 zu 16 Jahren Haft verurteilt worden, weil er mit den Faschisten kollaboriert haben soll. 

Papst als Avatar schon virtuell in Krakau unterwegs

Wenige Tage vor Beginn des Weltjugendtags mit Papst Franziskus im südpolnischen Krakau ist das Kirchenoberhaupt schon als Avatar auf dem virtuellen „Feld der Barmherzigkeit“ (Campus Misericordiae) unterwegs. 

Bischof: „Es tobt Krieg in Brasilien vor Olympia“

Aus der Sicht von Erzbischof Roque Paloschi aus Porto Velho, als Präsident des brasilianischen Indianermissionsrates CIMI, tobt in Brasilien im Vorfeld der olympischen Spiele ein „ständiger Krieg, der größer ist als jener im vorderen Orient“. 

München: Kirchen planen Gottesdienst nach Gewalttat

Nach der Gewalttat mit zehn Toten planen die beiden großen Kirchen einen gemeinsamen Gottesdienst in München. Die ökumenische Gedenkfeier finde am Nachmittag des letzten Sonntags im Juli im Liebfrauendom statt, sagte ein Sprecher der Diözese auf Anfrage. 

Papst wird in Auschwitz schweigen

Wenige Tage vor dem Besuch von Papst Franziskus im polnischen Auschwitz hat die jüdische Gemeinde Italiens den Entschluss des Papstes zum Schweigen gelobt. 

Israel: Hunderte Polizisten schützen Gay-Pride-Parade

Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen sind in Jerusalem mehrere Tausend Menschen bei der Gay-Pride-Parade auf die Straße gegangen. Vor einem Jahr hatte ein strengreligiöser Jude bei der Parade eine 16-Jährige erstochen. 

Ägypten: Sorge über religiös inspirierte Unruhen

In Ägypten ist nach wie vor kein Ende von religiös motivierten Zusammenstößen zwischen Muslime und Christen absehbar. Laut „Pro Oriente“ wurden vier koptische Christen und fünf Muslime am Dienstag in Oberägypten bei religiös geprägten Unruhen verletzt. 

Der russisch-orthodoxe Metropolit Hilarion

Moskau: Jesus-Buch von Metropolit Hilarion erschienen

Ein neues Jesus-Buch des Leiters des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion (Alfejew), wurde am Freitag im Moskauer Kyrill-Method-Institut für Postgraduate-Studien präsentiert. 

Papst warnt Nonnen vor den Gefahren des Internets

Papst Franziskus hat die Ordensfrauen in aller Welt aufgerufen, sich vom Internet nicht von ihrer inneren Einkehr ablenken zu lassen. In der Gesellschaft werde die Entwicklung der Gedanken „auf entscheidende Weise von der digitalen Kultur“ beeinflusst, schreibt der Papst. 

Kroatien: Historisches Urteil gegen Kardinal aufgehoben

Fast 70 Jahre nach dem Schuldspruch eines jugoslawischen Gerichts aus kommunistischer Zeit gegen Kardinal Alojzije Stepinac (1898-1960) hat ein kroatisches Gericht das Urteil aufgehoben. 

Vatikan soll bei Konflikt in Venezuela vermitteln

Regierung und Opposition in Venezuela haben nach Angaben des südamerikanischen Staatenbundes UNASUR der Anwesenheit des Vatikan bei möglichen Verhandlungen zur Lösung der politischen Krise in dem südamerikanischen Land zugestimmt. 

Lob für Mitbegründerin des Neokatechumenalen Wegs

Papst Franziskus hat Carmen Hernandez, verstorbene Mitbegründerin der katholischen Gemeinschaft „Neokatechumenaler Weg“, gewürdigt. Im Beileidsschreiben dankte er Gott für ihr Zeugnis, das „von einer aufrichtigen Liebe zur Kirche geprägt“ gewesen sei. 

Jesuit Marte: Katholische Führung braucht „Upgrade“

Als Global Player mit Tradition braucht die katholische Kirche nach Ansicht des Wiener Jesuiten Christian Marte in ihren Führungssystemen ein „Upgrade“. 

Mormonen-Chor: Musikalisches Markenzeichen

320 Sängerinnen und Sänger, 65 Orchestermitglieder und 2.000 Konzertbesucher im ausverkauften Musikverein in Wien: Nach 25 Jahren war der „Mormon Tabernacle Choir“ wieder in Österreich und gab ein Benefizkonzert zugunsten der Caritas. 

Indien: Kirche lobt Gesetzesreform gegen Kinderarbeit

Die indische katholische Kirche lobt die in dieser Woche beschlossene Verschärfung des Gesetzes gegen Kinderarbeit in dem südasiatischen Land. 

F: Bischöfe starten Internetseite gegen Pädophilie

Die Französische Bischofskonferenz hat am Donnerstag eine Internetseite gegen Pädophilie gestartet. Die Website bietet Information und Ansprechpersonen in Missbrauchsfällen. 

D: Islamischer Millionenschatz an Erben zurückgegeben

Ein jahrhundertealter islamischer Kunstschatz ist am Donnerstag in München an die Erben ausgehändigt worden. Die 174 Handschiften und Bücher haben einen Wert von mehreren Millionen Euro.