Frau sitzt auf Matratzenlager vor Christusstatue

21.07.– 10:43 Uhr

Nach IS-Ultimatum: Alle Christen aus Mossul geflohen

Es ist ein beispielloser Exodus: Nach Ablauf eines Ultimatums der islamistischen Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) haben auch die letzten Christen die nordirakische Stadt Mossul verlassen. mehr…

Weitere Meldungen

Falun Gong

Falun Gong: Verfolgt und Misshandelt

Seit mittlerweile 15 Jahren ist Falun Gong in China verboten.  mehr…

Dicht gefülltes Stadion

Jehovas Zeugen: 22.000 bei Kongress in Wien

Religiöser Höhepunkt des Jahres für Jehovas Zeugen in Österreich.  mehr…

Bettany Hughes auf einem Boot vor einer grünen Küste

Dienerinnen der Götter

Teil zwei des Dreiteiles „Göttliche Frauen“ der britischen Historikerin Bettany Hughes. mehr…

Bangladesch: Solidaritätsdemos für Ordensfrauen

Laut der Online-Plattform ucanews.com demonstrierten über 2.500 Menschen - darunter auch Muslime und Hindus - am Montag infolge der brutalen Angriffe gegen Ordensfrauen am 7. Juli. mehr…

Groß-Wallfahrt nimmt Kurs auf Innsbrucker Dom

Über 500 Pilger in neun Gruppen aus Nord-, Ost-und Südtirol steuern diese Woche in einer mehrtägigen Sternwallfahrt den Innsbrucker Dom an. Anlass gibt das 50 Jahr-Jubiläum der Diözese Innsbruck. mehr…

Nahost-Konflikt: Antisemitismus bei Demos in Europa

Bei Kundgebungen gegen Israels Vorgehen im Nahost-Konflikt in mehreren europäischen Großstädten kam es am Wochenende zu antisemitischen Ausschreitungen. Politik und Religionsvertreter schlagen Alarm. mehr…

Landau: „Sterben im Mittelmeer muss ein Ende haben“

Angesichts der jüngsten Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa, bei der 181 Menschen ums Leben kamen, hat Caritas-Präsident Michael Landau am Dienstag ein Ende der „Abschottungspolitik der EU“ gefordert. mehr…

„Pax Christi“ fordert Ende der Angriffe auf Gaza

Die österreichische Abteilung der kirchlichen Friedensbewegung „Pax Christi“ hat die sofortige Einstellung der militärischen Angriffe Israels auf den Gazastreifen gefordert. mehr…

Mainz, Speyer und Worms wollen auf UNESCO-Liste

Mit einem Verein, der das jüdische Erbe von Mainz, Speyer und Worms im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz herausstellt, wollen die Gemeinden auf die UNESCO-Welterbeliste kommen. mehr…

Abtprimas Wolf gegen Kirche als „Verbotsinstitution“

Der Abtprimas des katholischen Benediktinerordens, Notker Wolf, hat sich gegen ein Auftreten der Kirche als „Verbotsinstitution“, zum Beispiel in Fragen der Sexualität, ausgesprochen. mehr…

Wien: Serbisch-orthodoxer Bischof ins Amt eingeführt

Der neue serbisch-orthodoxe Bischof für Österreich, Andrej (Cilerdzic), ist am Sonntag feierlich in sein Amt eingeführt worden. In seiner Antrittsrede betonte er vor allem das Evangelium als Fundament Europas. mehr…

„Hassprediger“ gegen „Heute“: Gemischtes Urteil

Ein Wiener Imam hat die Gratiszeitung „Heute“ wegen übler Nachrede geklagt, weil er als „Hassprediger“ bezeichnet und der Radikalisierung zweier Mädchen beschuldigt wurde. In einem Punkt bekam er recht. mehr…

Umrisse des Obelisks auf dem Petersplatz und des Petersdoms vor bewölktem Abendhimmel

Wo Latein noch lebt

Latein gilt als tot - und doch lebt die Sprache Ciceros weiter, unter anderem durch die katholische Kirche. Denn im Vatikan ist Latein nach wie vor eine von zwei Amtssprachen. Und nach wie vor werden Wortneuschöpfungen erarbeitet. mehr…

Nahost: Papst appelliert via Telefon an Peres und Abbas

Papst Franziskus hat in Telefonaten mit Israels Präsident Schimon Peres und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ein Ende der Gewalt im Gazastreifen gefordert. mehr…

Vatikan gratuliert Muslimen vor Ende des Ramadan

In einer Grußbotschaft an die Muslime vor dem Ende des Fastenmonats Ramadan am 28. Juli hat der Vatikan seinen Willen zum interreligiösen Dialog betont. mehr…

Tipp

Hilfswerk MIVA startet „ChristophorusAktion 2014“

Mit einem bewährten Slogan bittet die österreichische MIVA auch 2014 vor allem Autofahrerinnen und Autofahrer um ihre Spende: „Einen Zehntel Cent pro unfallfreiem Kilometer für ein MIVA-Auto.“ mehr…

Causa Limburg: Diözese stellte 900-Millionen-Bilanz vor

Die deutsche Diözese Limburg hat am Freitag erstmals ihr Vermögen offengelegt. Die Bilanzsumme des ehemaligen Sitzes des abberufenen Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst beträgt über 900 Millionen Euro. mehr…

Franziskus lehnte traditionelles Porzellangeschenk ab

Der Papst zeigt sich erneut bescheiden: Franziskus hat mit der langjährigen Tradition gebrochen, für den Vatikan ein Kaffee- und Tafelservice der Firma Villeroy & Boch anzunehmen. mehr…

D: Deutlicher Anstieg bei Kirchenaustritten

Die Zahl der Austritte aus der katholischen Kirche in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. 178.805 Mitglieder kehrten der Kirche den Rücken. 2012 waren es rund 118.000. mehr…

Italien: Gültigkeit von Eheannulierungen eingeschränkt

Italien hat nach einem Urteil des obersten Gerichtshofs des Landes die zivilrechtliche Gültigkeit von Ehenichtigkeitserklärungen der katholischen Kirche eingeschränkt. mehr…

Eisenstadt: Ex-Dompfarrer bittet um Entpflichtung

Der frühere Dompfarrer von Eisenstadt, Josef Prikoszovits, wird noch im Juli beim Papst um die „Entpflichtung“ vom priesterlichen Dienst ansuchen. Er wird somit nicht mehr als Pfarrer tätig sein. Mehr dazu in burgenland.ORF.at

England: Religionsführer gemeinsam gegen Sterbehilfe

20 Religionsführer Englands - darunter Anglikaner-Primas Justin Welby und Kardinal Vincent Nichols - haben sich in einer gemeinsamen Erklärung gegen die Erlaubnis von aktiver Sterbehilfe ausgesprochen. mehr…