Pierre Teilhard de Chardin

23.11.– 08:58 Uhr

Vatikan-Kulturrat: Rehabilitation Teilhard de Chardins

Der Päpstliche Kulturrat will Papst Franziskus um eine Rehabilitation des französischen Naturwissenschaftlers und Priesters Pierre Teilhard de Chardin (1881-1955) bitten. 

Weitere Meldungen

Der Christbaum 2017 auf dem Petersplatz

Christbaum aus Polen auf Petersplatz eingetroffen

Es weihnachtet im Vatikan: Seit Donnerstag steht vor der Fassade des Petersdoms der traditionelle Christbaum. Ein Tieflader brachte die 28 Meter hohe Fichte in den frühen Morgenstunden auf den Petersplatz, wo sie mit Hilfe eines Kranwagens aufgerichtet wurde.  

Die Kauffmann-Orgel im Stephansdom

Stephansdom: Größte Orgel Österreichs wird renoviert

Die „Riesenorgel“ des Wiener Stephansdoms wird wieder spielbar gemacht. Dazu ist auch eine Spendenkampagne geplant, die am Donnerstag starten wird.  

Deutsches Gericht: Muslim muss vor Richter aufstehen

Ein Muslim muss in Deutschland vor einem Richter aufstehen. Jedenfalls in einem konkreten Fall wies das deutsche Bundesverfassungsgericht mit einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss eine entsprechende Beschwerde ab. 

Glettler: Identität wächst durch Interesse am anderen

Der künftige Innsbrucker Bischof Hermann Glettler hat bei einem „Jour fixe“-Gespräch des Verbands katholischer Publizist(inn)en am Mittwoch in Wien Grundsätzliches zum Thema „Identität“ gesagt. 

Festakt zu Jubiläum 30 Jahre Militärdiözese

Mit einem Festakt hat am Donnerstag in Wiener Neustadt die österreichische Militärdiözese das Jubiläum „30 Jahre Militärordinariat“ gefeiert. 

Papst besucht offenbar 2018 die baltischen Staaten

Papst Franziskus plant für 2018 eine Reise nach Litauen, Lettland und Estland. Das bestätigten die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaite und die Präsidentenkanzleien der beiden anderen baltischen Staaten laut örtlichen Medienberichten. 

Rohingya-Flüchtlingslager in Bangladesch

Papst wird in Myanmar auch Rohingya treffen

Papst Franziskus wird bei seiner Reise nach Myanmar auch an einer gemeinsamen Begegnung mit Vertretern verschiedener Religionen, darunter auch Vertreter der muslimischen Minderheit der Rohingya, teilnehmen. 

Weihnachtsmänner in einer Reihe

Großbritannien: Santa Claus vs. Father Christmas

In Großbritannien werden Stimmen laut, statt des amerikanischen Begriffs Santa Claus den traditionellen Namen Father Christmas für den Weihnachtsmann zu verwenden. 

„Olympiakaplan“ zu Übergriffen: Fälle restlos aufklären

Missbrauchsfälle im Sport sind so wie überall anders auch „restlos aufzuklären“. Das hat Österreichs „Olympiakaplan“, P. Johannes Paul Chavanne, zu den Fällen aus dem Skisport erklärt, in denen Frauen und Mädchen Opfer von sexuellen Übergriffen und Gewalt wurden. 

Ein Kardinal hält das Dokument Amoris Laetitia zu Ehe und Familie

Kardinal Ouellet verteidigt „Amoris laetitia“

Der Präfekt der vatikanischen Bischofskongregation, Kardinal Marc Ouellet, hat das päpstliche Lehrschreiben „Amoris laetitia“ über Ehe und Familie in der Vatikan-Zeitung verteidigt. 

Kurienkardinal Angelo Comastri

Kardinal dementiert Vertuschung von Missbrauch

Im Fall von mutmaßlichem sexuellen Missbrauch in einem vatikanischen Priesterseminar weist der italienische Kurienkardinal Angelo Comastri Vorwürfe zurück, wonach er Untersuchungen behindert habe. 

Die Direktorin der Vatikanischen Museen, Barbara Jatta, und Zhu Jiancheng, Generalsekretär des China Culture Industrial Investment Fund

Vatikan und China setzen auf „Diplomatie der Kunst“

Um das Verhältnis der katholischen Kirche zu China zu vertiefen, setzt der Vatikan auch auf die „Diplomatie der Kunst“: So umschrieb die Direktorin der Vatikanischen Museen, Barbara Jatta, am Dienstag das Anliegen einer vatikanisch-chinesischen Doppelausstellung. 

Ex-Kardinalstaatssekretär Sodano wird 90 Jahre alt

Kardinal Angelo Sodano, langjähriger Kardinalstaatssekretär der Päpste Johannes Paul II. und Benedikt XVI., wird am Donnerstag 90 Jahre alt. Fünf Jahrzehnte lang war er im diplomatischen Dienst des Papstes tätig. 

Zsifkovics weiht Gedenktafel für 77 ermordete Roma ein

Nach fast 80 Jahren der Verdrängung hat eine ökumenische Initiative in Jabing im Südburgenland dafür gesorgt, dass das Schicksal 77 ermordeter Roma aus der Gemeinde dem Vergessen entrissen wurde. 

Jubiläum: Steirische Frauenklöster öffnen Pforten

Zur 800-Jahr-Feier der Diözese Graz-Seckau wollen die steirischen Frauenorden besondere Einblicke in ihre Klöster und Ordenshäuser geben. Die Pforten werden für Besucher geöffnet, wofür die Ordensfrauen nun bereits eingeschult wurden. 

Papst Franziskus und Kardinäle an einem Tisch versammelt

Vatikan baut diplomatischen Dienst aus

Im vatikanischen Staatssekretariat gibt es künftig eine dritte Sektion ausschließlich für die vatikanische Diplomatie. Das teilte der Vatikan am Dienstag offiziell mit. 

Ein Lehrer schreibt an die Tafel

Kirchliche Hochschule bildet nun auch Buddhisten aus

Die Kirchliche Pädagogische Hochschule (KPH) Wien/Krems bildet künftig auch buddhistische Religionslehrer aus. In Österreich ist die buddhistische Religion seit 1983 staatlich anerkannt, seit 1993 gibt es buddhistischen Religionsunterricht an den Schulen. 

„99 Songs“: Religion als Thema der Popmusik

Kulturhistoriker und Radiolegende Wolfgang Kos hat ein Buch über Songs, die für den Zeitgeist verschiedener Phasen des 20. Jahrhunderts stehen, geschrieben. Viele Songs haben religiöse Themen. 

Stift Wilhering

Kloster Wilhering: Umbauarbeiten bis 2019

Bis 2019 wird im oberösterreichischen Zisterzienserstift Wilhering umfassend umgebaut. Abt Reinhold Dessl gab am Montag das Motto für die Arbeiten bekannt, das einem alten Zisterzienserspruch entnommen ist: „Die Tür steht offen - mehr noch das Herz.“ 

Erzbischof Ricardo Blazquez

Kirche verurteilt Unabhängigkeitsprozess in Katalonien

Die katholische Kirche in Spanien hat den Unabhängigkeitsprozess in Katalonien scharf kritisiert. Die einseitige Unabhängigkeitserklärung der Region Mitte Oktober habe die Kirche „zutiefst traurig“ gestimmt, sagte der Vorsitzende der Spanischen Bischofskonferenz. 

Theologe Jan-Heiner Tück

Theologe Tück: Papst soll Schweigen brechen

Im Streit über das Papstschreiben „Amoris laetitia“ hat sich der Wiener Dogmatiker Jan-Heiner Tück eingeschaltet. Den Häresievorwurf gegen den Papst hält er für unbegründet. Um die Einheit der Kirche nicht zu gefährden, brauche es aber klärende Worte des Papstes.