Kreuz und quer

„kreuz und quer“ versucht Antworten auf den zunehmenden Orientierungsbedarf im „Supermarkt der Weltanschauungen“ zu geben. Das Religionsmagazin nimmt den religiösen Pluralismus ernst und zeigt schon jetzt Ausblicke auf die Zukunft von Religion und Gesellschaft.

Di., 22.09.2020, 22:35 Uhr, ORF 2 21.9. 0.54 Uhr

Aufbruch ins Leben

Menschen, die mitten im Leben einen Neuanfang, einen Aufbruch wagen: Bei manchen hat die Bewältigung einer schweren Lebenskrise zu dieser oft radikalen Neuausrichtung geführt.

Im Bild: Anja Thaler, Coach aus Tirol
DI, 15.09.2020, 22:35 Uhr 15.9. 18.24 Uhr

„Kein Dreck! Glücklicher durch Verzicht“ und „Eremiten – Reise nach innen“

Im Rahmen der ORF-Umweltinitiative „MUTTER ERDE: Unser Klima, unsere Zukunft – Wir haben es in der Hand“ dokumentiert Thomas Gruschs Film „Kein Dreck! Glücklicher durch Verzicht“

Angelo Fasching (MA 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung)
DI, 08.09.2020, 22:35 Uhr, ORF2 8.9. 13.01 Uhr

„Zu Hilfe“ und „Unvergessliche Nonnen“

Zur nationalen Corona-Initiative „Österreich hilft Österreich“: „kreuz und quer“ – Doku „Zu Hilfe – Warum helfen schwierig ist“ und „Unvergessliche Nonnen – Glaube, Sinn und Demenz“

Florian Steurer und Christoph Steurer
DI, 01.09.2020, 22:35 Uhr 1.9. 9.00 Uhr

„Frustration ist nicht umsonst“ und „Ganz schön allein“

„kreuz und quer“ über die Entwicklung von Frustrationstoleranz und Wege aus der Einsamkeit. Frustration kommt dann auf, wenn man das Gefühl hat, dass die Anstrengung umsonst war. Doch wer eine weitere Perspektive auf das Dasein hat, ist weniger gefährdet, sich von den vielen ermüdenden und frustrierenden Begebenheiten des Alltags kleinkriegen zu lassen.

Traktor
Jeden Dienstag um 22.30 Uhr in ORF 2

kreuz und quer

„kreuz und quer“ versucht Antworten auf den zunehmenden Orientierungsbedarf im „Supermarkt der Weltanschauungen“ zu geben. Das Religionsmagazin nimmt den religiösen Pluralismus ernst und zeigt schon jetzt Ausblicke auf die Zukunft von Religion und Gesellschaft.

kreuz und quer Sendungsprofil