kreuz und quer

„kreuz und quer“ versucht Antworten auf den zunehmenden Orientierungsbedarf im „Supermarkt der Weltanschauungen“ zu geben. Das Religionsmagazin nimmt den religiösen Pluralismus ernst und zeigt schon jetzt Ausblicke auf die Zukunft von Religion und Gesellschaft.

Di., 28.06.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 27.6. 11.47 Uhr

„Wie ein Pfarrer die Gentechnik erfand“ und „Die Akte Galilei“

Mitte des 19. Jahrhunderts beschreibt der Mönch Gregor Mendel in seiner Abtei in Brünn als erster die Regeln der Vererbung – und wird so zum Vater der Genetik. Der 200. Geburtstag Mendels dient als Anlass für eine Spurensuche nach der Vergangenheit und Zukunft der Gentechnik.

Schädel – Gregor Mendel
Di., 21.06.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 20.6. 13.54 Uhr

„Träume“ und „Dänischer Alptraum“

Sind Träume bloß „Schäume“, Trugbilder? Oder sagen sie etwas Wahres über den Menschen aus, Verdrängtes oder Unbewusstes über sein Leben, seine Beziehungen und sogar seinen Transzendenzbezug? Träume gelten in vielen religiösen Traditionen als Tor zur Sphäre des Göttlichen.

Die Dokumentation von Karoline Thaler zeigt neue Erkenntnisse der Neurobiologie und geht 
tiefenpsychologischen Deutungen ebenso nach wie alten religiösen Traditionen, die Träume als Tor zur 
Sphäre des Göttlichen auffassen.
Di., 14.06.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 13.6. 14.55 Uhr

„Leben bis zuletzt“ und „Leben mit der Unsicherheit“

Wie lebt es sich am Lebensende, wenn eine gute palliative Pflege gewährleistet ist? Dieser Frage ist Peter Beringer in Interviews mit Medizinerinnen und Medizinern, Fachleuten und Betreuern sowie mit Patienten und Angehörigen im CS-Hospiz Rennweg in Wien und dem Tageshospiz in Salzburg nachgegangen.

Rund um die Uhr Betreuung im Hospiz Rennweg
Di., 07.06.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 7.6. 0.34 Uhr

„Sündige Kirche“ und „Religion ohne Sexualität. Die Shaker“

Was haben ein überhöhtes Priesterbild, der vielzitierte Klerikalismus und eine rigide Sexualmoral mit Missbrauch in der römisch-katholischen Kirche zu tun? Welche Rolle spielt die Priesterausbildung in Sachen Missbrauchsprävention?

Wolfgang Treitler, Katholischer Theologe und Betroffener von Missbrauch.
Di., 24.05.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 23.5. 0.06 Uhr

Ukraine: Kirchenstreit und Bruderkrieg

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat eine lange Vorgeschichte – und auch religiöse Komponenten. Die russisch-orthodoxe Kirche sieht ihre Wiege in der Gründung der Kiewer Rus im Jahr 988, was ihren kirchlichen Machtanspruch auf das „kanonische Territorium“ der Ukraine mitbegründet.

Kiewer Höhlenkloster
Di., 17.05.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 16.5. 16.51 Uhr

„Sind wir allein im All?“ und „Kein Dreck! Glücklicher durch Verzicht“

„Ich bin mir relativ sicher, dass es auch jenseits der Erde Leben gibt“, erklärt der Wiener Astronom Franz Kerschbaum. „Allerdings wird das vorwiegend einfaches Leben sein. Intelligentes Leben wird es wahrscheinlich auch geben im Kosmos, es dürfte aber deutlich seltener sein, als wir denken.“

Di., 10.05.2022, 22:35 Uhr, ORF 2 9.5. 15.04 Uhr

Auf den Spuren der Täufer in Österreich und Wir glauben an die Arche Noah

Die römisch-katholische Kirche scheint seit ewigen Zeiten fester Bestandteil der Tiroler Identität zu sein. Doch das war nicht immer so: „Ohne die Gewalt der Habsburger wäre Tirol wahrscheinlich protestantisch“, stellt der katholische Theologe Prof. Dr. Josef Gelmi fest, „oder sogar hutterisch oder täuferisch geworden“.

Theologe Robert Hochgruber, Hutterer Arbeitskreis Tirol & Südtirol.
Di., 03.05.2021, 22:35 Uhr, ORF 2 2.5. 15.28 Uhr

Sagt der Blau zum Grün und Lebensfreude

Traditionell wird der Ausklang des Schabbats mit einem fröhlichen Abendessen begangen. Im Mittelpunkt des Abends steht der Humor: Humor als Lebenselixier, als Waffe gegen Unterdrückung und zur Bewältigung der alltäglichen Zores.

David Gilkarov, Moti Zilbermann, Shlomit Butbul
Di., 26.04.2021, 22:35 Uhr, ORF 2 25.4. 14.04 Uhr

„Geheimauftrag Pontifex – Der Vatikan im Kalten Krieg“ I + II

US-Präsident Ronald Reagan war davon überzeugt, dass der Vatikan neben den USA und der Sowjetunion eine dritte Supermacht sei. Nirgendwo sonst auf der Welt tummelten sich auf engstem Raum so viele Spione aus allen Lagern. Selbst die ostdeutsche Stasi platzierte Topagenten im Umfeld des Papstes.

Rom – Stadtansicht