Rohingya kehren noch nicht zurück

Keine „übereilte“ Rückkehr der Rohingya

Die Vereinten Nationen warnen vor einer übereilten Rückführung der Rohingya nach Myanmar - und Bangladesh hat auch den bereits für Dienstag geplanten Beginn der Repatriierung verschoben, wie er in einem Abkommen der beiden Staaten eigentlich vereinbart war. Mehr als eine halbe Million Angehörige der muslimischen Minderheit sind seit August 2017 vertrieben worden. Unser deutscher Kollege Jürgen Webermann hat eines der Lager in Bangladesh besucht.

Frohbotinnen öffnen sich – für alle

Wer von seinen Mitgliedern Armut, Gehorsam und Keuschheit fordert, tut sich mit dem Nachwuchs heutzutage schwer. Katholische Ordensgemeinschaften wissen das seit Jahren. Die Frohbotinnen in Batschuns in Vorarlberg haben sich daher - nach 15 Jahren ohne Neuzugang - zur radikalen Öffnung ihrer Gemeinschaft entschlossen. Künftig können sich dem „Werk der Frohbotschaft“ sowohl Männer als auch Frauen anschließen – egal ob ledig, verheiratet, geschieden oder verwitwet.

Moderation: Markus Veinfurter

Religion aktuell 25.1.2018 zum Nachhören:

Hinweis: Der Beitrag über die Rohingya kann aus rechtlichen Gründen nicht nachgehört werden!

Link:

Werk der Frohbotschaft Batschuns