Mindestsicherungskürzung trifft Behinderte

Diakonie: Mindestsicherungskürzung trifft vor allem Behinderte

Das evangelische Hilfswerk Diakonie warnt vor den Auswirkungen der anstehenden Reform von Arbeitslosengeld und Mindestsicherung. Komme die Gesetzesänderung seien Menschen mit Behinderung besonders betroffen. Die Diakonie beruft sich auf eine WIFO Studie, wonach jede dritte Person, die die Notstandshilfe verlieren würde, eine Person mit Behinderung sei.

Europäische Wertestudie zu Religiosität und Glaubenspraxis

Das Selbstverständnis religiös zu sein, ist in Österreich unverändert hoch und stabil, das geht aus der kürzlich präsentierten „Europäischen Wertestudie“ von 2018 hervor. Neben den Themenbereichen Politik und Demokratie wurden dabei auch Fragen zu Religion und Glaubenspraxis gestellt. Ein Bericht von Kerstin Tretina.

Moderation: Andreas Mittendorfer

Religion aktuell 13.11.2018 zum Nachhören:

Mehr dazu:

Diakonie warnt vor Kürzungen bei Behinderten
(religion.ORF.at/KAP; 13.11.2018)

Links: