200 Millionen Christen werden verfolgt

200 Millionen Christen werden weltweit verfolgt

Hunderte Millionen Christinnen und Christen werden weltweit wegen ihres Glaubens verfolgt. Besonders verschärft hat sich etwa die Situation in Pakistan und Indien. Um auf ihre oft aussichtslose Situation hinzuweisen, hat Christen in Not für Freitag, 24. Mai, am späten Nachmittag in Wien einen Schweigemarsch organisiert. - Gestaltung: Andreas Mittendorfer

Trialog: Religion und Gewalt

Unter der Leitung der katholischen Theologin und Religionssoziologin Regina Polak haben am 22. Mai drei Angehörige von Judentum, Christentum und Islam diskutiert. Im ORF-RadioCafé in Wien ist das Thema „Religion und Gewalt“ im Mittelpunkt gestanden.

Moderation: Susanne Krischke

Religion aktuell 23.5.2019 zum Nachhören (bis 22.5.2020):

Link:

Christen in Not