Vatikan setzt Pfarren Grenzen

Vatikan setzt Pfarrreformen Grenzen

In Zeiten des Priestermangels in der katholischen Kirche hat der Vatikan am 20. Juli neue Instruktionen herausgegeben, die die traditionelle Ordnung von Pfarren und die Position eines Pfarrers bekräftigen. Eine Absage erteilt das Schreiben hingegen der letztverantwortlichen Gemeindeleitung durch Laien.

Die Freimaurer und die katholische Kirche

„Synagogen des Satans“ wurden die Freimaurerlogen lange von der römisch-katholischen Kirche genannt. Missverständnisse, Vorurteile und Feindseligkeiten prägten jahrhundertelang das Verhältnis. - Gestaltung: Maria Harmer

Moderation: Andreas Mittendorfer

Religion aktuell 20.7.2020 zum Nachhören (bis 19.7.2021):

Mehr dazu:

Vatikan erteilt kollegialer Leitung von Pfarren Absage
(religion.ORF.at/APA; 20.7.2020)