Van der Bellen bei Papst Franziskus

Van der Bellen besucht Papst Franziskus

Bundespräsident Alexander van der Bellen hat am 16. November Papst Franziskus getroffen. Van der Bellen ist Agnostiker und vor vielen Jahren aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Gesprächsthemen zwischen Van der Bellen und Papst Franziskus gab es dennoch genug, nachdem der Papst um Nachsicht wegen seiner mangelnden Deutschkenntnisse gebeten hat, berichtet Katharina Wagner aus Rom.

Roma-Gedenken im Burgenland

Wenige Tage vor seinem Besuch in Rom hat Bundespräsident Alexander van der Bellen in Lackenbach im Burgenland der Roma und Sinti gedacht, die von den Nationalsozialisten ermordet worden sind. Rund 11.000 lebten davor in Österreich, zwei Drittel fielen dem Rassenwahn der Nazis zum Opfer. Jabing und Lackenbach stehen dieser Tage ganz im Zeichen des Gedenkens. Ein Bericht von Maria Harmer.

Moderation: Judith Fürst

Religion aktuell 16.11.2017 zum Nachhören:

Mehr dazu:

Van der Bellen bei Papst Franziskus: „Grüß Gott“
(religion.ORF.at/APA/KAP; 16.11.2017)