25 Jahre Dachverband Hospiz

25 Jahre Dachverband Hospiz Österreich

Etwa 80.000 Menschen sterben alljährlich in Österreich, davon 70 Prozent nicht im eigenen Bett, sondern in Institutionen. Der Dachverband Hospiz Österreich setzt sich massiv für ein „gutes Leben bis zuletzt“ und ein „Sterben in Würde“ ein. Voraussetzung dafür wäre eine flächendeckende und leistbare Palliativ- und Hospizversorgung.

Diakonie Maria Katharina Moser Vinzenz Michael Heinisch MOKI Renate Hlauschek Caritas Michael Landau Hospiz Waltraud Klasnic Rotes Kreuz Gerald Schöpfer

ORF/Maria Harmer

Maria Katharina Moser, Diakonie; Michael Heinisch, Vinzenz Gruppe; Renate Hlauschek, MOKI; Michael Landau, Caritas; Waltraud Klasnic, Hospiz; Gerald Schöpfer, ÖRK

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens hat der Dachverband Hospiz Österreich am 19. November gemeinsam mit der Caritas Österreich, der Diakonie Österreich, Wiens mobilem Kinderhospiz, dem Österreichischen Roten Kreuz und der Vinzenz Gruppe zu einer Pressekonferenz geladen. Ein Bericht von Maria Harmer.

Oscar Romero-Preis in Oberndorf vergeben

Am 16. November wurde der diesjährige „Oscar Romero-Preis“ an den Peruaner Francisco San Martín Báldwin verliehen. Im Andenken an den Märtyrerbischof von San Salvador würdigt „Sei so frei“, die entwicklungspolitische Aktion der „Katholischen Männerbewegung Österreich“, Menschen, die sich in besonderer Weise für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen. Isabelle Engels hat die Preisverleihung in Oberndorf bei Salzburg besucht.

Moderation: Roberto Talotta

Religion aktuell 19.11.2018 zum Nachhören:

Mehr dazu:

25 Jahre Dachverband Hospiz: Rechtsanspruch gefordert
(religion.ORF.at/KAP/APA; 19.11.2018)

Links: