Im neuen Jahr

Zum 30. Todestag von Rose Ausländer

Gedanken für den Tag 2.1.2018 zum Nachhören:

Im neuen Jahr
Grüße ich
Meine nahen und
Die fremden Freunde
Grüße die
Geliebten Toten
Grüße alle
Einsamen
Grüße die Künstler
Die mit
Worten Bildern Tönen
Mich beglücken
Grüße die
Verschollenen Engel
Grüße mich selber
Mit dem Zuruf
Mut

Cornelius Hell
ist Literaturkritiker und Übersetzer

Im neuen Jahr denkt man an die Menschen, die einem lieb sind. Die Lyrikerin Rose Ausländer zählt auf, an wen sie denkt und hat daraus ein Gedicht gemacht. Neben den nahen nennt sie gleich einmal die „fremden Freunde“ – vermutlich denkt sie an die Menschen, die sie nicht kennt, die aber ihre Gedichte lesen. Verwandte kommen nicht vor, dafür aber die „geliebten Toten“. Rose Ausländer schrieb die meisten ihrer Gedichte erst in hohem Alter und sie teilte das Schicksal vieler Jüdinnen und Juden: Der Großteil ihrer Verwandtschaft war im Holocaust ermordet worden. Mit den Einsamen und den Künstlern grüßt sie diejenigen, die so sind wie sie selbst. Und sie grüßt die verschollenen Engel – wohl eine Reminiszenz an die jüdische Religion, in der sie aufgewachsen und die ihr zumindest ein Stück weit auch fremd geworden ist.

Das Überraschende an Rose Ausländers Neujahrsgedicht ist der Schluss: „Grüße mich selber / Mit dem Zuruf / Mut.“ Vieles kann man sich vom neuen Jahr wünschen: Gesundheit, Glück - aber es hängt nur zu einem kleinen Teil von einem selbst ab, ob sich diese Wünsche erfüllen. Mut aber kann man sich zusprechen, „Mut!“ – das ist ein Wunsch, der gute Chancen auf Realisierung hat. Und alles, was Rose Ausländer vorher aufzählt – die Freunde und die Toten, die Einsamen und die Künstler wie auch die in die Ferne gerückte religiöse Tradition – vielleicht helfen sie ja, mutig ins neue Jahr zu gehen.

Buchhinweis:

Rose Ausländer, „Im Atemhaus wohnen. Gedichte“, Fischer TB

Musik:

The Irish Film Orchestra, Dublin und London Metropolitan Film Orchestra unter der Leitung von Dirk Brosse und James Sherman: „Waltz for Anna“ aus: THE GOOD THIEF / Original Filmmusik von Elliot Goldenthal
Label: Island/Universal 0688842