Die Eitelkeit

Die Eitelkeit hatte es ja gar nicht leicht in den vergangenen Monaten: Warum die Lippen schminken, wenn man sie dann unter einer Maske versteckt?

Gedanken für den Tag 24.7.2020 zum Nachhören (bis 23.7.2021):

Aber mit der Eitelkeit ist das so eine Sache: Für gewisse Leute, die süchtig danach sind, täglich in der Regenbogenpresse erwähnt zu werden, gibt es keine negative Reklame. Auch die widerlichsten Pressemeldungen über sie werden von diesen Selbstdarstellern mit Eitelkeit registriert.

Topsy Küppers
ist Schauspielerin und Autorin

Gute Nachred’

Wie Curt Jürgens mir einmal sagte: „Wurscht, was die schreiben, Hauptsache Curt mit C!“ Jaja, die Eitelkeit der Schauspieler und Schauspielerinnen ist manchmal nicht zu überbieten. Sie tun alles, um bekannt zu werden, und haben sie es endlich geschafft, setzen sie eine Sonnenbrille auf, damit sie keiner erkennt.

Aber – Hand aufs Herz – freut sich nicht jeder, wenn er ein Lob, ein Kompliment, „a gute Nachred’“ hat? Natürlich nur, wenn man spürt, dass es keine Höflichkeitsfloskel ist, sondern das Herz berührt.

Es ist schon zig Jahre her, da hatte ich die Ehre, in Anwesenheit von Kardinal König und Oberrabbiner Eisenberg, ein Chanson-Programm im Kardinal König Haus zu geben. Anschließend war ein feines Buffet aufgebaut.

Künstler sind es gewohnt, dass das Buffet, nachdem sie umgezogen und abgeschminkt sind, bereits abgeerntet ist. Aber – da kam der Kardinal auf mich zu, mit einem fein gefüllten Vorspeisenteller, und sagte: „Kindel, ich hab Ihnen was aufgehoben…“ und während ich aß und ein Glas Wein dazu trank, erzählte mir der Kardinal von seiner engen Freundschaft mit Kardinal Lustiger in Paris, ein konvertierter Jude. Ich frage Sie, was ist so ein Erlebnis gegen die Titelseite einer auflagenstarken Zeitung?

Musik:

Billy Banks: „It don’t mean a thing (if it ain’t got that swing)“ aus: SWING KIDS / Original Filmmusik von Duke Ellington und Irving Mills
Label: Milan 74321142102