Frauenpower in der Bibel - Rut

In der Bibel gibt es ein kleines Buch mit gerade vier Kapiteln, das einer Frau namens Rut gewidmet ist. Das Buch wurde oft als liebliches Idyll verniedlicht. Dabei ist Rut eine äußerst bemerkenswerte Frau und ihre Geschichte dramatisch und heute aktueller denn je.

Gedanken für den Tag 10.8.2020 zum Nachhören (bis 9.8.2021):

Sie ist Ausländerin und Migrantin. Und das war auch im Alten Israel nicht unbedingt ein Vorteil. Als Moabiterin gehört sie zu einem Volk, das mit Israel verfeindet war. Und gerade sie lebt Mut und Solidarität vor, sie personifiziert ein: „Stell dir vor, so geht’s auch.“

Elisabeth Birnbaum
ist Direktorin des Katholischen Bibelwerks

Überwindung von Fremdenhass

Sie führt mit einem Israeliten eine Mischehe. Das war eigentlich verpönt. Sie lebt mit ihm und seiner Familie in Moab, für Israel ein Feindesland. Als nicht nur ihr Mann, sondern auch ihr Schwiegervater stirbt, beweist sie, die Moabiterin, ihre Solidarität mit der israelitischen Schwiegermutter. Sie verlässt für sie ihre Heimat und geht mit ihr nach Israel. Obwohl sie sich dadurch die Chance auf Wiederheirat und Kinder und damit auf soziale Absicherung gründlich mindert. Sie riskiert alles. Rein aus Solidarität und Zuneigung zu dieser Frau.

Das finde ich faszinierend. Und noch faszinierender ist, dass sie, die Ausländerin, für die einheimische Schwiegermutter sorgt und alles tut, um sie zu ernähren. In der Bibel wirkt Ruts Solidarität ansteckend. Ihre Schwiegermutter kann ihre Hoffnungslosigkeit überwinden und die Frauen unterstützen sich gegenseitig.

Und schließlich beeindruckt sie damit auch einen Mann so sehr, dass auch er weit mehr tut, als er müsste. Er liebt und heiratet sie. Rut wird dadurch zur Vorfahrin von König David und wird als eine von wenigen Frauen auch im Stammbaum Jesu ausdrücklich erwähnt. Ein wunderbares Beispiel für Solidarität und Überwindung von Fremdenhass. Ein „Stell dir vor, so geht’s auch“!

Musik:

Al di Meola/Gitarre, Percussion, Synthesizer, Noa/Gesang m.Begl. und Hernan Romero/Synthesizer: „Ta’alina chant“ von Al di Meola und Noa
Label: Verve 5237242